Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 4)

Im Neuen Jahr bleiben wir vorerst bei den Einschränkungen bedingt durch die Coronainfektionslage

Liebe Freunde des Heimat- und Kulturvereins,

wir würden ja wirklich gerne unsere Veranstaltungen für dieses Jahr planen und Euch darüber informieren,

aber uns verlangt die jetzige Pandemielage immer noch ein Stillhalten ab, so still wie diese Stimmung in dem Winterbild vom Hohen Moor.

Sonnenuntergang im Hohen Moor zur Winterzeit

Ihr werdet rechtzeitig von uns hören bzw. lesen, wenn es wieder lockerer wird und wir unsere Aktivitäten aufnehmen können.

Der Vorstand nutzt diese zeit für ein paar Änderungen im Brunkhorst’schen Haus, denn wir hatten Zusage für Fördermassnahmen erhalten,

das beinhaltet eine Änderung der Lichtanlage im Saal und Präsentationstechnik für verbesserte Kinoveranstaltungen.

Lass Euch überraschen, wenn’s dann mal wieder losgeht mit unseren Aktivitäten.

Mit den besten Grüßen vom Vorstand.

Neujahrsgrüße

liebe Freunde des Heimat- und Kulturvereins,

 

Ihr seid hoffentlich alle ruhig und  froh in das neue Jahr gestartet,

vielleicht mit einem Neujahrsspaziergang im Hohen Moor,

vom 1.1.2021 im Hohen Moor

mit diesem Bild vom Hohen Moor, ein wenig künstlerisch verändert,

wünschen wir Euch allen ein schönes 2021 und  hoffen Euch demnächst wieder zu unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

Bleibt gesund, unser größter Wunsch an Euch alle.

allen Freunden des Kultur- und Heimatvereins ein gesegnetes Weihnachtsfest

ein ganz anderes Weihnachten in diesem Jahr, keine Erlebnisse, keine Veranstaltungen wie wir es kennen,

uns fehlen so sehr die Treffen, die Filme und vor allem die schönen Konzerte.

Wir hoffen, dass wir uns im Neuen Jahr wieder gesund und von der Pandemie erholt treffen können.

Ganz herzliche Weihnachtsgrüße an Sie alle, bleiben Sie gesund und halten Sie sich von den Viren fern.

Und ein glückliches Neues Jahr,

im Namen des Vorstands Ihr Ernst Ryll

 

 

ab November 2020 wieder Stille im Haus

Liebe Freunde des Kultur- und Heimatvereins in Oldendorf,

die neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionsraten haben natürlich

auch eine Wirkung auf unser Programm, wir müssen uns wieder in Stille üben.

D.h. das Brunkhorst’sche Haus bleibt vorerst für Veranstaltungen des Kultur- und Heimatvereins geschlossen.

Hoffen wir alle, dass  wieder etwas Normalität zurückkommt

und wir uns wieder treffen können, bis dahin bleibt gesund und bleibt aktiv.

Bis hoffentlich bald, mit besten Grüßen vom Vorstand.

 

 

am 20. September ist wieder Bauernmarkt

liebe Freunde vom Kultur- und Heimatverein,

ja, es darf  Markt sein, wir freuen uns am 20. September wieder unseren Bauernmarkt veranstalten zu können.

 

Bauernmarkt in Oldendorf

am Sonntag, den 20. September 2020,   von 12:00 bis 17:00 Uhr

im Garten des Brunkhorst’schen Hauses
21726 Oldendorf, Sunder Str. 2

Der Markt wird insgesamt mit weit über 20 Marktständen in diesem Jahr deutlich  groß ausfallen,

lassen Sie sich überraschen von den vielen Angeboten von Nudeln über Besen und Körben, hin zu Holzarbeiten, Gebäck, verschiedenes Obst und Gemüse, auch Gartenschmuck, Gartenpflanzen sowie Seifen und Mützen,Kleidung, Babykleidung etc., für fast alles findet sich ein Marktstand in der Runde um den Gartenteich.

Für das leibliche Wohl wird das DRK Bratwurst und Getränke anbieten.

Am Sonntag müssen wir uns an die geltenden Infektionsschutz-Regeln halten !

Alle Gäste melden sich bitte am Eingang zwischen Brunkh. Haus und Bürgerhaus an mit Adresse u. Telefonnummer,

alle tragen eine Maske und halten Abstand.

Einbahnstraßensystem: Die Besucher werden in einer Richtung durch den Markt geleitet.           Ausgang bei der Remise.

Falls Sie aber nochmals durch den Markt laufen wollen, ist das natürlich möglich, dann einfach mit der Eintrittsmarke wieder hin zum Eingang, dort wird man Sie dann gerne wieder eintreten lassen.

Bitte Taschen etc. mitbringen, falls Sie etwas einkaufen und mit nach Hause nehmen möchten.

Eintritt 1 Euro.

Das Kinderkarussell kann kostenlos genutzt werden.

Bei schlechtem Wetter (was wohl bei jetziger Wetterlage nicht zu erwarten ist) oder verschärften  Corona-Gegebenheiten kann die Veranstaltung kurzfristig noch abgesagt werden.

 

 

 

 

unsere Boule Aktivitäten starten wieder !!

mit Abstand und genügend Vorsicht geht es wieder los

am 5.8.2020  treffen sich die Boule-Interessierten wieder auf unserer Boule-Bahn im Garten hinter dem Brunkhorst’schen  Haus.

So wie immer um 14:00 Uhr

Aktivitäten pausieren zur Zeit !!!

Liebe Freunde des Oldendorfer Kultur- und Heimatvereins,

wir sind mit unserem Programm  ebenfalls von COVID-19 betroffen,

sobald abzusehen ist, dass es weitergeht werden wir unsere Aktivitäten wieder aufnehmen.

Bis dahin verbleiben wir mit den besten Grüßen und dem Wunsch BLEIBT GESUND !

Kinoabend am 13. März 2020 — Schloss aus Glas

Der Oldendorfer Kultur- und Heimatverein präsentiert im März wieder einen besonderen Film,

wir freuen uns auf viele Besucher

am 13. 3. 2020 um 19:30 Uhr, Zutritt ab 18:45 Uhr und der Eintritt wie immer 6,00 €

Schloss aus Glass
von Destin Daniel Cretton ist die Verfilmung des gleichnamigen autobiografischen Romans von Jeannette Walls. Dass die Geschichte der Frau, die zwischen Liebe zu ihrer Familie und dem Wunsch nach einem anderen Leben hin- und hergerissen ist, so sehr berührt, ist auch dem fantastischen Ensemble zu verdanken. Woody Harrelson erscheint als Idealbesetzung für Jeannettes Vater: Auf der einen Seite ein Held, der gebildet, kreativ und großherzig ist. Auf der anderen Seite ein Abhängiger, dem es aufgrund seiner eigenen psychischen Probleme nicht gelingt, die Rolle als Vater und Versorger der Familie überzeugend auszufüllen. Auch Naomi Watts überzeugt als freigeistige Mutter, die ihr eigenes Bedürfnis nach Unabhängigkeit vor die Bedürfnisse ihrer Familie stellt und es nicht schafft, sich gegen ihren Mann zu stellen, wenn dieser einmal wieder einen Job verliert oder mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Der Film zeigt ungeschönt und offen die Ambivalenz der Elternfiguren, ohne sie zu verdammen. Denn schließlich ist der Film aus der Perspektive der Tochter erzählt, die Brie Larson mit einer eindrücklichen Mischung aus anerzogener Härte und hinter der Fassade aufblitzender Verletzlichkeit spielt. Auch der Rest des Ensembles, allen voran die Kinderdarsteller, spielt überzeugend, Ausstattung, Kostüm und Maske sind authentisch und die Kamera bleibt mit ihren starken Bildern immer ganz nah bei den Figuren. Nebenbei gelingt dem Film, durch die unstete Lebensweise der Familie, auch eine realistisch anmutende Milieustudie der amerikanischen unteren Arbeiterschicht. SCHLOSS AUS GLAS ist ein bewegendes und stark gespieltes Drama, an dessen Ende die Versöhnung zwischen Tochter und ihrem Vater steht. Und die Erkenntnis, dass Schlösser aus Glas nicht zwingend gebaut werden müssen. Manchmal reicht es aus, von ihnen zu träumen.

 

 

KONZERT am 28. Februar 2020 – Northern Sunset spielt auf

 Nordic Sunset spielt in Oldendorf
im Brunkhorst’schen Haus,   Sunder Str.2            um 19.30 Uhr

Das sympathische Duo aus Schleswig-Holstein tourt seit einigen Jahren mit ca. zehn verschiedenen Instrumenten durch ganz Deutschland und begeistert mit einem vorwiegend nordischen Kleinkunstprogramm. Neben skandinavischen Spezialitäten auf schwedisch, färöisch oder samisch finden sich auch fetzige Songs aus „Plattdeutschland“ mit Ohrwurmeffekt oder Evergreens zum Mitsingen und Werke aus Folk, Pop, Klezmer und Klassik in dieser faszinierenden musikalischen Wundertüte.
Angela Kühl  ist als Konzert-Klarinettistin auf vielen Bühnen der Klassik rund um den Globus aufgetreten und wurde außerdem bekannt durch Salonmusik der 20er Jahre mit den Hamburger Stadtmusikatzen. Gela schafft es, die Frauenpower einer Ina Müller rüberzubringen und gleich danach in der Peer Gynt Suite für romantische Momente mit der Klarinette zu sorgen oder ihr Publikum mit einem samischen Joik zu verzaubern. Dedl Klemmt bringt Gitarren aller Art zum Klingen und war viele Jahre mit Country- und Rockbands auf Tour. Wenn seine rauchige Rod-Stewart-Stimme „Aftonens Sång“ anstimmt, fühlt man sich wie am Lagerfeuer an einem schwedischen See bei Sonnenuntergang. Kommen zwei so unterschiedliche Künstler zusammen, entsteht diese einzigartige Kombination aus verschiedenen Gitarren, Klarinette, Flöte, Akkordeon, Djembé, Saxophon und viel Gesang. 

Hörproben und Infos finden Sie auf der Nordic Sunset Website unter:
www.nordic-sunset.de

Eintritt 10 Euro, Vorverkauf Edeka-Tiedemann Oldendorf,
Verbindl. Kartenvorbestellung über info@kultur-heimatverein-oldendorf.de

 

 

KUNSTMARKT am 23. Februar 2020 in der Schule

Am Sonntag, den 23. Februar 2020, von 11:00 bis 17:00 Uhr,

im Schulzentrum Oldendorf Im Forum des Schulzentrums

findet wieder der jährliche Kunstmarkt statt,      

Exif_JPEG_PICTURE

 Eintritt FREI.

Insgesamt bieten voraussichtlich 20 – 23 Stände Schmuck, Karten, Gartendeko-Artikel, Osterschmuck, Ostergestecke, Holzarbeiten, Textilien usw. zum Kauf an.

Viele selbstgemachte Torten und Kuchen und natürlich Kaffee sowie weitere Getränke stehen zur Verfügung, damit in einer Pause in gemütlicher Runde viele Gespräche stattfinden können. 

Nächste Seite