top
Ostetal
Heimatregion

Das Ostetal

Ein Mega-Wasserbauprojekt im Kreis Stade ist weit fortgeschritten: die Erhöhung des Oste-Deiches.

Die Wanderbaustelle hat das Schöpfwerk in Blumenthal bei Kranenburg und die B73-Brücke zwischen Himmelpforten und Hechthausen und der Bahntrasse Stade-Cuxhaven passiert. Auf der anderen Seite der B73 wird der Deichbau bis Neuland weiter geplant. Diese Verstärkung des Hochwasserschutzwalls läuft bereits seit 1999. Baustart war in Hude bei Gräpel.

Der Deich wird um knapp zwei Meter auf 4,30 Meter erhöht.
Entlang der Oste gibt es 149 Schöpfwerke. Sie pumpen bei Extrem-Niederschlägen Wasser aus dem Deich-Hinterland in den Flusslauf. Damit die Oste den Wassermengen standhält, wird bei Sturmfluten – lange vor Erreichen des ins Binnenland vorrückenden Hochwasserscheitels – das Oste-Sperrwerk geschlossen. Erst nach Abklingen der Sturmflut werden die Sperrwerkstore geöffnet und das durch die Schöpfwerke in die Oste gepumpte Wasser kann in die Elbe abfließen.

An der Oste zwischen Hude und Burweg wurde die Deichlinie auch begradigt, die Oste hat so bei Hochwasser mehr Ausdehnungsflächen, die sehr feucht sind und neue Lebensräume bieten. In den ausgebaggerten und mit Oste-Wasser gefüllten Klei-Gruben siedeln sich auch seltene Tier- und Pflanzenarten an. In diesen „Pütten“ wurden schon Eisvögel und ein Seeadler beobachtet.

Die Deiche werden durch Schäfer mit Schafherden instand gehalten. Die geteerten Deichverteidigungsstraßen sind hervorragend für Radfahrer und Wanderer geeignet, es gibt keinen Autoverkehr. So kann man kilometerlang ungestört in freier Natur unterwegs sein und mittels der Prahmfähren in Gräpel und Brobergen auf die andere Osteseite wechseln. Ab Gräpel radelt man am Deich entlang bis nach Bremervörde oder an den Bremervörder See.

Videos vom Ostetal

Nützliche Links

Die Oste bei Wikipedia

In der Oste wird der Stör wieder angesiedelt: Oste-Stör
Tidenkalender Hechthausen: Zum Kalender

Weitere Infos zur Oste: Oste-Ticker

Prahmfähren

Die alten Prahmfähren in Gräpel und Brobergen werden vor allem von Radfahrern zum Übersetzen genutzt.

Mit dem Püttenhüpper sind Boot-Safaris möglich. Dieser Film zeigt die Pramfähre in Brobergen.

Weitere Infos zu den Prahmfähren und zum Püttenhüpper:

Hier sehen Sie die Prahmfähre Brobergen (Wikipedia) 
Hier sehen Sie die Prahmfähre Gräpel (Wikipedia) 
Infos zu dem Prahmfähren und dem Püttenhüpper(Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten)

Where to find us

Chapel

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur elit sed do eiusmod tempor incididunt.
a
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]